Was ist Geocaching?

Schnitzeljagd mit GPS-Gerät

Geocaching ist eine elektronische Schnitzeljagd. Bei der guten alten Schnitzeljagd wurde eine Fährte mit Bändchen an Ästen gelegt, die dann zu einem Schatz führte. Beim Geocaching wird die Fährte im Internet veröffentlicht, und zwar in Form von geografischen Koordinaten. Diese führen mit Hilfe eines GPS-Gerätes zum Schatz/Versteck. In englischer Sprache heißen die Verstecke ?Geocaches?, kurz ?Caches?.
Der ?Schatz? ist (leider) nicht mit Gold und Silber gefüllt! Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, z.B. eine Frischhaltedose aus dem Supermarkt. In dem Geocache befinden sich ein Logbuch und kleine Überraschungen. Für Kinder können zum Beispiel Ü-Eier-Figuren, Aufkleber oder Pixi-Hefte darinliegen. Davon darf sich der Finder eine Sache aussuchen und legt auch wieder eine Sache hinein ? ein faires Tauschen. Jeder Besucher trägt sich in das Logbuch ein. Dann wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt, damit der Verstecker (englisch Owner) verfolgen kann, ob sein Geocache besucht wird.

zurück
Panda & Ogi ist ein Angebot aus dem
Tägliche Kinderseite Panda & Ogi in unserer TageszeitungDie aktuelle Panda & Ogi Seite