Astrid Lindgren

Ein kurzer Steckbrief

FotoDie schwedische Schriftstellerin Astrid Lindgren ist die geistige Mutter von ?Pippi Langstrumpf?. ?Foto: dpa

1907 Am 14. November wird Astrid Anna Emilia Ericsson auf dem Pfarrhof Näs bei Vimmerby (das liegt im schwedischen Smaland) geboren. Ihre Eltern sind der Pfarrhofpächter Samuel August Ericsson (1875-1969) und Hanna Ericsson (1879-1961), geborene Jonsson. Astrid Lindgren erblickt als zweites Kind ihrer Eltern das Licht der Welt.
1923 Astrid macht das Realexamen als Schulabschluss.
1924 Volontariatszeit bei der ?Wimmerby Tidingen?, einer Zeitung in Vimmberby.
1926 Ausbildung zur Sekretärin in Stockholm.
Am 4. Dezember 1926 wird Sohn Lars geboren.
1931 Astrid heiratet Sture Lindgren.
1934 Karin wird geboren.
1941 Astrid Lindgren zieht in ihre Wohnung in der Dalagatan in Stockholm, wo sie bis zu ihrem Tod leben wird.
1952 Sture Lindgren stirbt.
1965 Astrid Lindgren kauft ihr Geburtshaus, den Hof Näs in Vimmberby.
1966 In Berlin-Spandau wird die erste Schule in Deutschland nach Astrid Lindgren benannt. Annähernd 200 Schulen tragen inzwischen den Namen Astrid-Lindgren-Schule.
1985-1989 Astrid Lindgren setzt sich zusammen mit der Tierärztin Kristina Forslund für den Tierschutz ein.
1986 Lars, Astrids Sohn, stirbt.
1986 Mit ihrem Preisgeld aus der Verleihung des Selma-Lagerlöf-Literaturpreises gründet Astrid Lindgren die Stiftung ?Solkatten? (Sonnenkatze) für behinderte Kinder.
1987 Astrid Lindgren wird 80. Es findet ein großes Fest statt, ausgerichtet von ihrem schwedischen Verlag Raben & Sjögren, mit 600 Gästen, darunter viel Prominenz.
2002 Astrid Lindgren stirbt am 28. Januar in ihrer Wohnung in der Dalagatan in Stockholm.

zurück
Panda & Ogi ist ein Angebot aus dem
Tägliche Kinderseite Panda & Ogi in unserer TageszeitungDie aktuelle Panda & Ogi Seite