Klebrige Zunge

FotoMit ihrer langen Schnauze und dem buschigen Schwanz sehen Ameisenbären etwas merkwürdig aus. —Foto: Berg/DPA

[B]Lydia ist Ameisenbär-Forscherin. Regelmäßig kämpft sie sich in Südamerika durch den Dschungel, um die grau-schwarzen Tiere zu finden. Sie will wissen, wie die Ameisenbären leben.[/B]

Es gibt verschiedene Arten, zum Beispiel den Großen Ameisenbären. Von ihm gibt es jedoch nicht mehr so viele.
Ohne Ameisenbären könnte die Futterkette durcheinandergeraten. Dem Jaguar würde eine wichtige Beute fehlen. Ameisen und Termiten könnten sich dagegen leichter vermehren. Von diesen Krabbel-Tieren ernähren sich Ameisenbären nämlich. Mit ihren langen Krallen reißen sie Ameisen- und Termitenbaue auseinander. Dann stecken sie ihre lange Zunge hinein. Die Insekten bleiben daran kleben.

zurück
Panda & Ogi ist ein Angebot aus dem
Tägliche Kinderseite Panda & Ogi in unserer TageszeitungDie aktuelle Panda & Ogi Seite