Gut trocknen!

FotoDas Gänseküken ist eingeschlafen (links). Danach streckt und reckt es sich (rechts). Seine Daunen müssen nach dem Schwimmen in der Sonne trocknen, sonst wird es kalt! —FOTOS: HEINL/DPA

Mit den Eltern schwimmen, danach trocknen in der Sonne! Das ist wichtig für Gänseküken.

Denn ihre fluffigen Daunen halten sie zwar warm. Anders als die Federn der erwachsenen Gänse halten die Daunen der Küken Wasser nicht ab. Das liegt daran, dass die Daunen keine Häkchen haben. Die Deckfedern der älteren Gänse sind durch Häkchen an den Enden fest miteinander verbunden. So lassen sie kein Wasser durch. Den kleinen Gänsen wachsen solche Federn erst später. Zum Trocknen schlüpfen sie gerne unter die Federn der Eltern.

zurück
Panda & Ogi ist ein Angebot aus dem
Tägliche Kinderseite Panda & Ogi in unserer TageszeitungDie aktuelle Panda & Ogi Seite