Der Leserabe lädt zum Mitmachen ein

FotoFoto

Zwei Wettbewerbe für Erst- und Zweitklässler unter www.stiftunglesen/leserabe.de

Foto

Jetzt anmelden, dann bekommt ihr die Unterlagen zugeschickt.
Eure Beiträge müsst ihr dann im Juni fertig haben. Einsendeschluss: 20. Juni 2009.

Schreibt an:
Stiftung Lesen Stichwort:
Leserabe
Römerwall


Bei Fragen zum Projekt:
Miriam.Holstein@StiftungLesen.de
Tel.: 06131-28890-14
Karen.Ihm@StiftungLesen.de
Tel.: 06131-28890-22


Rund um die beliebte Figur des Leseraben drehen sich erneut zwei Wettbewerbe, die speziell für Lese- und Schreibanfänger der ersten und zweite Grundschulklassen sowie Förderschulen entwickelt wurden:

1. Das Geschichten-Spiel:
?Der Leserabe im Glück?

2. Der Schreibwettbewerb:
?Leseraben-Glücksgeschichten?


Nachdem der Leserabe in seinen letzten
Abenteuern die große weite Welt erkundet
hat, ist es nun höchste Zeit, sich einmal
vor der eigenen Haustür umzusehen.
Denn auch in der eigenen Stadt gibt es viel
Spannendes zu entdecken. Dabei trifft der
Leserabe viele verschiedene Menschen und
es ergeht ihm wie dem ?Hans im Glück?.

Mittelpunkt des Spiels bildet eine Stadtszenerie
in Form eines bunt gestalteten,
großformatigen Posters, das in der Klasse
aufgehängt wird, und eine eigens für das
Projekt entwickelte Leserabengeschichte
des Autors Rüdiger Bertram. Anhand von
zwölf Situationen auf dem Bild und den
dazu gehörigen Kapiteln der Leserabengeschichte
bearbeiten die Kinder gemeinsam
kleine Aufgaben und Aktionsvorschläge,
z. B. Fragen zu den Geschichten,
Schreibanreize, Sprachspiele, Malaufgaben
und Rätsel. Begleitet wird das Spiel von
umfangreichem Material mit Unterrichtsideen
und Arbeitsblättern als Kopiervorlagen.
Am Ende des Spielverlaufs ergibt
sich aus den Rätselfragen zum Text ein
Lösungswort. Alle richtigen Einsendungen
nehmen an einer großen Verlosung mit
wertvollen Preisen teil.


Wertvolle Preise für die Klasse
1. Preis: der Besuch eines Leserabenautors,
eine Kiste voller Bücher der Verlage Ravensburger
und Mildenberger, Spiele,
Lernsoftware ?Hexe Trixi? (mit Schullizenz),
ein Jahresabonnement der Leseraben-
Zeitschrift
2.?3. Preis: eine große Kiste voller Bücher
der Verlage Ravensburger und Mildenberger,
Spiele, Lernsoftware ?Hexe Trixi? (mit
Schullizenz) sowie ein Jahresabonnement
der Leseraben-Zeitschrift
4.?10. Preis: je einen Klassensatz ?ABC der
Tiere 2? des Mildenberger Verlags sowie
zwei Spiele ?Klatsch die Silbe?
11.?30. Preis: je ein Klassensatz ?Spannende
Leseabenteuer? des Mildenberger Verlags
31.?100. Preis: Leseraben-Zeitschriften

Die Bekanntgabe der Gewinner und die Preisvergabe erfolgen Ende
September 2009

Das Geschichten-Spiel:


Projektmaterial
Präsentiert wird Ihnen das ?Leseraben-Geschichten-Spiel? als Materialpaket mit
dem Spielplan als A1-Plakat
thematischen Figurenstickern zum Anheften
einem 28-seitigen Geschichtenheft zum Vor- und Selberlesen
einem 32-seitigen Arbeitsheft für Lehrkräfte mit Spielanleitung, Quizfragen
zum Text, ?Ereigniskarten? mit Aufgaben als Kopiervorlagen, zusätzlichen
Ideen für den Unterricht sowie Lesetipps.
ein Silbenspiel
einer DIN A4-Spielkarte für die Einsendung
des Lösungswortes


Anmeldung zum Leseraben-Geschichten-Spiel
Stiftung Lesen
Römerwall 4055131 Mainz
per Fax:
01805/224 393 6465


Oder melden Sie sich online an unter
www.StiftungLesen.de/leserabe

Leseraben-Glücksgeschichten

Der Leserabe macht sich in der Geschichte
?Der Leserabe im Glück? auf den Weg, um
seine Stadt zu erkunden. Dabei trifft er
viele verschiedene Menschen und es ergeht
ihm wie dem ?Hans im Glück?. Die
Geschichte finden Sie unter www.Stiftung
Lesen.de/ Leserabe zum Download.
Nun sind die Kinder aufgerufen, ihrer Fantasie
freien Lauf zu lassen und selbst eine
Geschichte vom Glück mit dem Leseraben
zu schreiben.Welche glücklichen Momente
erlebt der Leserabe noch in der Stadt?
Dabei ist alles denkbar: kleine Sachgeschichten,
Gedichte, spannende Abenteuer
oder auch Briefe ? ganz, wie es der
Buchstaben- und Wortschatz der Kinder
erlaubt.


Alle Bücher des Leseraben findet ihr unter www.leserabe.de

zurück
Panda & Ogi ist ein Angebot aus dem
Tägliche Kinderseite Panda & Ogi in unserer TageszeitungDie aktuelle Panda & Ogi Seite